A protestantic view of science

The 2006 document on perspectives of the German Protestant Church (EKD) briefly touches also the relation to science on p. 44

In der Reformationszeit vollzog sich eine positive Zuwendung zum Glauben des Einzelnen. Die im Evangelium versprochene und Wirklichkeit gewordene Rechtfertigung befreite von allen falschen Abhängigkeiten in der Welt und ermutigte zur Verantwortung für den Nächsten im Alltag des eigenen Lebens. Die Reformation führte bei aller Kritik im einzelnen auch zu einer grundsätzlichen Würdigung der modernen Lebenswelt. Eine aufgeklärte, den Diskurs mit den Wissenschaften auf Augenhöhe suchende Form evangelischer Theologie wurde zum Kennzeichen des Protestantismus. Dieses Erbe einer aufgeklärten Frömmigkeit gilt es auch für die Zukunft zu sichern.

This is not easy to translate: What about “An enlighted protestantic theology, seeking discourse with science on an equal footing, became the hallmark of protestantism”? Yea, yea.

One thought on “A protestantic view of science”

Comments are closed.