MATTHIAS WJST
2015 Nacht Cross Staffel

Vor 10 Jahren wurde das Radlabel Rapha gegründet mit einer Fotoausstellung "Kings of Pain" in der Brick Lane in London. Alle großem Namen waren dort vertreten: Coppi, Anquetil, Poulidor, Merckx, Simpson und Hinault. Und im letzten Jahr machte die globale Rapha Super Cross Rennserie dann zum ersten Mal Halt auf deutschem Boden. In diesem Jahr etwas später, nämlich am 24. und 25. Oktober, fand im Olympiapark München das zweite Rapha Festival statt. In Zusammenarbeit mit dem RC "Die Schwalben" 1894 München veranstaltet Rapha damit auf dem historischen Kurs der Cyclocross-Weltmeisterschaften von 1985 und 1997 ein Querfeldein-Spektakel der besonderen Art. Das ganze war vielleicht auch eine kleine Entschädigung für das Münchner Radsportpublikum, da im Augenblick direkt neben der Rennstrecke das Olympia Radsportstadion abgebrochen wird. Am Samstagabend kämpften die Zweierstaffeln, wo nicht sehr der "King of Pain" gekürt wurden, sondern wo es mehr um den Spass an der Sache ging. Mit ganz vorne dabei: Anna Knauer, die Junioren Weltmeisterin im Omnium.
(118) location (21) münchen (21) olympiapark (21) rapha (21) ride (21) cross (21) cycling (21)