Ein entschlossenes “Möglicherweise”: der Ethikrat zu Genome Editing

Wie andere verstehe nicht, warum der Ethikrat Grundsätzliches von sich geben will? Um die eigene Unsterblichkeit in der ansonsten säkularen Welt zu behaupten? Und warum suggeriert er einen Konsens, wo sich hier doch schier unüberwindbare Konflikte auftun? Nachdem ich nun das ganze Dokument gelesen habe, frage ich mich 1) für wen spricht der Ethikrat eigentlich – für die … Ein entschlossenes “Möglicherweise”: der Ethikrat zu Genome Editing weiterlesen

Warum das Beispiel “Mukoviszidose” des Ethikrates zu Genome Editing unglücklich ist

Der Deutsche Ethikrat betrachtet in seiner Analyse ein hypothetisches Fallbeispiel, bei dem beide Elternteile an Mukoviszidose erkrankt sind und sich ein gemeinsames Kind wünschen. In diesem Fall würde ein Keimbahneingriff den Eltern den einzigen Weg eröffnen, ein gesundes, genetisch mit beiden Partnern verwandtes Kind zu bekommen. Sie könnten zum Beispiel an einer ersten klinischen Studie zu … Warum das Beispiel “Mukoviszidose” des Ethikrates zu Genome Editing unglücklich ist weiterlesen

Das war gestern: Der Ethikrat zu Genome Editing

Joachim Müller-Jung in der FAZ über die Stellungnahme des Ethikrates Die „erwartbaren Manipulationen an der biologischen Hardware des Menschen“, sagte Dabrock, könne man jetzt nicht mehr allein der Wissenschaftsgemeinde überlassen, man müsse „selbst agieren“. Gewollt, getan. Das Ergebnis ist eine auf 230 Seiten ausbuchstabierte „praktische Handreichung“, deren zentrales Ergebnis – nach Buyx die Innovation des Rats … Das war gestern: Der Ethikrat zu Genome Editing weiterlesen

Der chinesische Menschenversuch

Der geplante Tabubruch – eine kommentierte Presse- und Literaturschau. Montag 26.11.2018 Wir haben es lange gefürchtet, es wird ein verrückter Einzeltäter sein, der als erster einen genmanipulierten Menschen produzieren wird. Nature berichtet heute mittag über eine Serie von Youtube Videos, die bereits gestern am 25.11.18 hochgeladen wurden. He Jiankui, a genome-editing researcher from the Southern University … Der chinesische Menschenversuch weiterlesen

Forschung in verantwortungsethischer Perspektive

Am 12. und 13. Januar 2018 fand in der evangelischen Akademie Loccum ein Symposium zur Forschungsethik statt. Trotz des sperrigen Titels, die Ankündigung war spannend: Wie finden wir in den Lebenswissenschaften wieder zu einer kühneren Forschungskultur, die gleichzeitig stärker verantwortungsbasiert arbeitet? Diese Frage steht deshalb im Zentrum der Tagung, weil heute ein hoher Leistungs- und … Forschung in verantwortungsethischer Perspektive weiterlesen

Is there an association of CARD15 variants with allergy?

An association of functional CARD 15 polymorphism and allergy has been described recently in this journal [1]. This paper has been widely cited [2] and is promoted as one of the main outcomes of the German National Genome Research Network I (http://www.ngfn.de/22_190.htm). In this study three SNPs previously found to be associated with Crohn ́s … Is there an association of CARD15 variants with allergy? weiterlesen