Category Archives: Video

Show speaker video at the wall

It took me quite some time to figure out how to transmit A.high quality, B.low latency and C.low cost video to the back wall in the speaker room even when there is no internet access. The hardware works like that:

Panasonic/Fuji -> ANNNWZD 1m HDMI cable -> CAM LINK 4K Elgato -> Macbook Pro

The CAM LINK 4K is automatically recognized as a webRTC resource without any further software. As server software I installed easyrtc, a low level webRTC library.

cd /easyrtc/server_example
node server_ssl.js

Using the Chrome browser we can now open https://localhost:8443/demos/demo_multistream.html where I adjusted the layout using pure buttons.

click to zoom

The second window (in front) is then send full screen to the projector. Lag is less than .3s which is acceptable.

Scientists for Future

Am 9.3. habe ich die Stellungnahme von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu den Protesten für mehr Klimaschutz #Scientists4Future / https://www.scientists4future.org unterschrieben.

Und hier noch ein Link zu Fragen und Antworten. Schön, dass es so viele mehr geworden sind.

Bundestag Videos in WordPress einbauen

WordPress verbietet aus Sicherheitsgründen das Einfügen von Javascript. Ich habe die Bundestagsverwaltung angeschrieben, ob sie nicht ähnlich wie Youtube einen Embed Code mit Iframe anbieten könnte, denn bisher bekommt man lediglich

<script id="tv6995628" src="https://webtv.bundestag.de/player/macros/bttv/hls/player.js?content=6995628&phi=default">
<span data-mce-type="bookmark" style="display: inline-block; width: 0px; overflow: hidden; line-height: 0;" class="mce_SELRES_start"></span>
</script>

Natürlich könnten man in wp-config.php die Zeile define( ‘CUSTOM_TAGS’, true ); einfügen. Besser scheint mir aber, bis auf weiteres das Code Embed Plugin zu installieren und ein Custom Field für den Video Code anzulegen.

Das Ergebnis sieht dann so aus:

Das ist aber auch nur so lange sicher, als der Bundestag nicht wieder gehackt wird.

Einen Tesla kaufen oder doch besser Fahrrad fahren?

Ein neuer Vortrag des geschätzten Harald Lesch

(ich bin nicht sicher ob e-visions.com die Originalquelle für die folgende Modellrechnung ist; danach brauchen Tankstellen aber bald eine Fläche von 10 x 10 km)

Geht man von den unwiderlegbaren Fakten aus, dass zu Zeiten des Berufsverkehrs oder der Ferienreisewelle an einer eher kleineren Autobahntankstelle mit durchschnittlich 12 Zapfsäulen, an einem 24h-Tag, einer durchschnittlichen Tankzeit von 10 min pro Fahrzeug ca. 1700 Diesel-Fahrzeuge betankt werden, wird man ganz leicht feststellen, dass die Elektromobilität ein […] Märchen ist. Öffentliche Standard Ladesäule mit einer Ladeleistung von ca. 10kW-30kW benötigen immerhin 2-4 Stunden um ein normales E-Auto wieder voll aufzuladen. Natürlich kann ein Tesla auch in weniger als 1Std. geladen werden, jedoch fahren nicht nur Teslas auf deutschen Straßen. […] Die Wahrheit ist aber, dass selbst das beste und leistungsfähigste Tesla im Winter mit eingeschalteter Heizung, Heckscheibenheizung, Licht und Scheibenwischer auch nur 150-200 km schafft und somit 4mal öfter an die Ladesäulen belagern muss, wie ein heutiger durchschnittlicher Diesel-PKW der bis zu 1000km mit einer Tankfüllung schafft. Das bedeuten, dass 24mal mehr Ladesäulen benötigt werden um die gleiche Anzahl von Teslas laden zu können als Dieselfahrzeuge. Wenn nun eine kleinere Tankstelle 12 Zapfsäulen zum betanken von Benzin- und Dieselfahrzeugen bereitstellt, werden nun 288 Stück Tesla-Ladesäulen benötigt um zumindest die gleiche Anzahl von Tesla betanken zu können. Geht man aber davon aus, dass ein E-Auto im Winter 4mal öfter an die Ladesäule muss als ein vergleichbarer Diesel-PKW, benötigt eine Tankstelle sogar 288×4 also über 1150 Tesla-Ladesäulen.

Zur Ökobilanz von E-Fahrzeugen eine Reportage des Deutschlandfunks

Elektroauto ist ähnlich schädlich wie ein Diesel … Der Leiter des Instituts, Dieter Teufel, sagte im Deutschlandfunk Kultur, der Ausbau regenerativer Energien ersetze bis 2030 lediglich den Strom, der durch die Abschaltung der Atomkraftwerke wegfalle. Die Verstromung von Stein- und Braunkohle werde im gleichen Zeitraum ungefähr gleich bleiben. Teufel weiter: „Daraus entsteht bei der Stromerzeugung für die Elektroautos relativ viel CO2. Und wenn man eine Gesamtbilanz macht, Betrieb der Elektroautos und Herstellung der Elektroautos, insbesondere der Batterie, dann ergibt sich, dass ein einzelnes Elektroauto von der Klimawirksamkeit her praktisch ähnlich schädlich ist wie ein Benziner oder Diesel.“

und spektrum.de

Sind E-Autos ein großer ökologischer Fortschritt? Oder verschärfen sie das Klimaproblem nur? Unser Autor hat sich auf eine ausführliche Spurensuche begeben – und erklärt, wieso das Thema zu komplex ist für einfache Antworten.

Eine sehr gute datengestützte Analyse der Ökobilanz durch das UPI Institut von Elektrofahrzeugen, politische Forderungen inklusive

Quelle UPI Institut 2019