Der chinesische Menschenversuch

Dienstag 5.2.2019

Es sieht so aus, als hätte der Vortrag in Hongkong die meisten Zuhörer bisher bei einer wissenschaftlichen Präsentation gehabt (die Mondlandung hatte 500 Millionen, die Beerdigung von Lady Di 2.5 Milliarden).

During the international summit in Hong Kong in November where He was called to explain himself, Bishop was one of more than 1 million people watching online, part of perhaps the largest audience ever for a scientific address.

Meinen Vortrag werde ich demnächst in München nochmal wiederholen. Interessant auch die ARRIGE Empfehlungen die ich bisher nicht kannte.

In March 2018, approximately 160 participants from 35 countries gathered in Paris to launch the ARRIGE (Association for Responsible Research and Innovation in Genome Editing) Initiative.

He Jiankui hat es sogar zweimal in die Neujahrsrede des Präsidenten der DFG Peter Strohschneider geschafft – einmal als “zunehmende Enthemmung” und einmal als “Ethosdumping”

Dies – so will ich in Parenthese hinzusetzen – ist ja das Menetekel der gentechnologisch mani- pulierten chinesischen Zwillinge: eine verantwortungsvergessene, global entgrenzte Forschungs- konkurrenz, in der gewinnt, wer am rücksichtslosesten Ethosdumping betreibt. Und das droht übrigens nicht allein auf internationaler, sondern auch schon auf europäischer und nationaler Ebene: Auch innerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union gibt es ja etwa im Bereich der Embryonenforschung ein klares Gefälle forschungsethischer Rahmensetzungen.

Dazu auch noch den Nachtrag “Wir nennen es unverantwortlich” in der FAZ 3.12.2019.